Matrix-Rhythmus-Therapie

Gesunde Körperzellen schwingen in einer gewissen Hertzfrequenz. Ist die Muskulatur verspannt, funktioniert dies nicht mehr richtig. Es kommt in der extrazellulären Matrix, der Flüssigkeit im Zwischenzellraum, zu Stauung und Verlangsamung. Die Zelle wird somit nicht mehr richtig er­nährt, der Abtransport von Zellabbau­produkten verlangsamt und der Lymph­fluss blockiert. Bleibt dies so, kann es zu schmerzhaften Veränderungen kom­men, welche sich nach und nach auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäss- und Nervengewebe auswirken können.

Ich behandle die Pferde mit dem EXTRAZELL® Handgerät. Der oszillierende Schwingkopf erzeugt körperanaloge mechanomagnetische Schwingungen. Dadurch werden Muskeln, das umgebende Bindegewebe und die Sehnen zurück in ihr ursprüngliches Schwingmuster versetzt, sodass die Matrix wieder im Fluss ist.

Diese Therapieart behandelt die Ursache. Die Resultate und die Reaktionen der Pferde sprechen für sich.